SbbS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik Gera

.. weil Bildung Zukunft schafft!

Schüler der Erzieherklassen EZ 14/1 und 14/2 beim Werkstattfest der Lebenshilfe e.V. Gera

Am 19.06. 2015 fand anlässlich des 25jährigen Bestehens der OV Lebenshilfe e.V. Gera in der Werkstatt Carl-Zeiss-Straße 9 ein Werkstattfest für die Mitarbeiter/innen und deren Angehörige statt.

Dass dieses Fest ein besonderes Erlebnis für alle beteiligten Menschen mit und ohne Behinderung war, konnten die Schüler der Erzieherklassen EZ 14/1 und 14/2 hautnah miterleben.  Gemeinsam mit ihren Musiklehrern Herrn Püschel und Herrn Kohlhase nahmen sie an diesem Fest teil und gestalteten es aktiv mit.

  • P1060451
  • P1060452
  • P1060455
  • P1060459
  • P1060460
  • P1060461
  • P1060465
  • P1060467
  • P1060468
  • P1060472
  • P1060479
  • P1060482
  • P1060484
  • P1060488
  • P1060489
  • P1060500
  • P1060501
  • P1060503
  • P1060509
  • P1060511
  • P1060514
  • P1060516
  • P1060520

Von der Leiterin des begleitenden Dienstes, Frau Jecke, wurden die Schüler begrüßt, mit dem Anliegen vertraut gemacht und in kleine Arbeitsgruppen aufgeteilt. Die Schüler konnten sich als Helfer an den verschiedenen Ständen oder als Begleiter für die Menschen mit Behinderungen aktiv einbringen. Der Kontakt gestaltete sich meist recht unkompliziert, da die zu betreuenden Menschen überaus freundlich und aufgeschlossen reagierten.

Darüber hinaus hatten unsere Schüler die Möglichkeit, die motivierende und belebende Wirkung von Musik im Rahmen des Eröffnungskonzerts von Herrn Püschel zu erleben.

Für  einige Schüler war das Fest der erste intensive Kontakt zu behinderten Menschen. Allerdings nahmen die Schüler diese Herausforderung mit viel Freude an und haben am Ende eine Menge neue Eindrücke und Erfahrungen gesammelt, die nicht nur für ihren zukünftigen Erzieherberuf von Bedeutung sein dürften.

I. Kohlhase

 

Kunst- Symposium der Klasse Erzieher 12b in Hainspitz

Am 15. Juni trafen sich die Schüler der berufsbegleitenden Klasse zum Gestalten in ländlicher Umgebung. Juliane Rödiger, die mit Schülern auf künstlerischem Gebiet arbeitet, hielt für ihre Klasse diverse Materialien und Anregungen bereit. Bei schönem Wetter und toller Umgebung wurden alle  einzeln oder in der Gruppe gestalterisch aktiv. Die tollen Ergebnisse überzeugten, dass doch in jedem Menschen ein Künstler steckt.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 6
  • 7

Wer die 12b kennt, weiß, dass auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt war. Auch Kunst macht hungrig. Danke für den schönen Tag.

B. Jähnert

   

Wir waren in Berlin

Am 11./12.Juni 2015 fand der Endausscheid zum Wettbewerb „Bester Alten- und Krankenpflegeschüler“ in Berlin statt. Aus 25000 Bewerbern wurden 300 zum Vorentscheid geladen und 23 Auszubildende traten zum Bundeswettbewerb an. Nadine Fischer, Schülerin der Gesundheits- und Krankenpflege (GKP12), hat Thüringen vertreten. weiterlesen

Berufsschüler der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik bringen sich aktiv im Stadtteil Bieblach ein!

Mit Engagement und vielen Ideen gestalteten die angehenden Sozialassistenten des ersten Ausbildungsjahres am 2. Juni einen Kreativtag im Rahmen der Festwoche zum 25- jährigen Jubiläum der Kindertagesstätte „Bummi“. weiterlesen

Schüler der Klasse S14/1 beteiligten sich aktiv am Schülerfreiwilligentag

Am 4. Juni engagierten sich die Schülerinnen und Schüler der S 14/1 in verschiedenen sozialen Einrichtungen der Stadt Gera und folgten damit dem Aufruf der Thüringer Ehrenamtsstiftung, an diesem Tag zu helfen. weiterlesen


 

Trotz Prüfungsstress hat sie sich dieser Herausforderung gestellt und trat mit gemischten Gefühlen die Fahrt nach Berlin an, um unser Bundesland als auch unsere Schule sowie das SRH Klinikum Gera zu vertreten. Zusammen mit 22 weiteren Schüler aus den anderen Bundesländern wurden drei große Aufgabengebiete absolviert. Sie mussten eine Pflegeplanung schreiben, ein mündliches Prüfungskolloquium bestreiten und abschließen einen Patienten ganzheitlich versorgen. Neben all diesen Aufgaben hat ein straff geplantes Programm auf die Teilnehmer gewartet. Sie lernten die Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen, aßen auf dem Berliner Fernsehturm zu Abend, hatten eine Gespräch im Bundestag mit dem Gesundheitsminister und einen fachlichen Austausch mit dem Pflegewissenschaftler Siegfried Huhn.

Am 12.06.2015 ab 15.00 wurden in einer Festveranstaltung die Gewinner bekannt gegeben. Mit einem sehr ansprechenden Rahmenprogramm, vielen Festreden, Musik und Humor wurden die Leistungen der 23 besten Auszubildenden der Alten- und Krankenpflege gewürdigt. Ein besonderer Höhepunkt war die Rede eines neuen Schirmherrn des Bundeswettbewerbs Eckhardt von Hirschhausen.

Der beste Auszubildende kommt in diesem Jahr aus dem Freistaat Bayern. Nadine belegt den vierten Platz. Wir gratulieren von ganzen Herzen und bedanken und nochmals für Bereitschaft trotz Prüfungszeit diese Aufgabe anzugehen. Mit Stolz können wir sagen „Sie gehören zu den 23 besten Deutschland und sind die beste Thüringer Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin.“

 
 

Neugierig und voller Vorfreude kamen 52 Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren mit ihren Erzieherinnen in die Berufsschule um, betreut von der Klasse S14/1, ihre Ideen zum Thema „Bummi und seine Freunde feiern 25. Geburtstag“ auf Fliesen zu malen. Die Werke der kleinen Künstler wurden dann Eltern und Gästen am Samstag zum Höhepunkt der Festwoche in der Kindereinrichtung präsentiert.

 

Der Einsatzort wurde von den Schülern interessengebunden gewählt. So konnten sie sich als Unterstützung in Pflegeeinrichtungen, im SOS- Kinderdorf und in der Stadt- und Regionalbibliothek ehrenamtlich einbringen. Die Aufgaben reichten von der Begleitung der Bewohner in den Pflegeeinrichtungen, die diesen Tag als willkommene Abwechslung erlebten, bis hin zur Hilfe in der Bibliothek. Sowohl von den Mitarbeitern der beteiligten Einrichtungen als auch seitens Schülerinnen und Schüler der Klasse erfolgte ein wertschätzendes Feedback zu diesem Tag mit dem Prädikat „wiederholenswert“.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Andrea Fischbach