SbbS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik Gera

...weil Bildung Zukunft schafft

Bäckerakademie in Dresden

Am 23.09.2019 fand an der Bäckerakademie in Dresden der Landesausscheid der besten Junggesellen aus den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt.

Aus Thüringen stellten sich 4 Junggesellen den Aufgaben bestehend aus Praxis und Theorie.

Herzustellende Produkte: Schaustück/Schaubrot, 4 Weizenmischbrote, Weizenkleingebäck, Plundergebäcke und eine Torte. 

Bearbeitungszeit: 6 - 14 Uhr 

Dabei mussten bestimmte Produkte in einer vorgegebenen Zeit hergestellt werden.

Dustin Leisner - Landbäckerei Treibmann/Wilde Taube - belegte den 2. Platz. Er war Schüler an unserer Schule. 

Er kann auf Grund der Ergebnisse der Gesellenprüfung - Gesamtnote 2 - eine Begabten-Förderung für Fortbildung beantragen.

Joans Kuhnert - Bäckerei Hübner/ Vollmershain - belegte Platz 4.

 

 

 

 

 

 

 

Sportfest an  der Förderschule zur individuellen Lebensbewältigung Gera- Röpsen

Die Sonne strahlt als sich die Förderschüler der Förderschule zur individuellen Lebensbewältigung Gera- Röpsen am 04.September 2019  ihre Sportsachen anziehen und sich zur  Eröffnung  des Sportfests auf dem Schulhof einfinden. Die Atmosphäre bei diesem Sportfest ist immer eine ganz besondere.

Für die Vorbereitung und Durchführung des Sportfestes waren in diesem Jahr die  Schüler der EZ18/1 und EZ18/2 verantwortlich.

Zunächst gab es ein gemeinsames Warm-Up das allen viel Freude bereitet hat. Im Anschluss gingen die Klassen zu den verschiedenen Stationen die die unterschiedlichen Interessen,  Bedürfnisse und Fähigkeiten der Förderschüler berücksichtigen. So gab es im Außengelände eher aktive  Stationen wie Fahrradergometer, Hockwende,  Zielwerfen, Ausdauerlauf und Sprint, während auf dem Schulhof eher Stationen zur Entspannung und Förderung der Sinne zu finden waren. Alle Stationen wurden von den zukünftigen Erziehern mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen für die Förderschüler betreut. Zum Teil war bei Vorzeigen der einzelnen Übungen der sportliche Einsatz  der angehenden Erzieher gefragt. Auch beim abschließenden, schon traditionellen Brennballspiel mussten sich die Schüler der EZ18/1 und EZ 18/2 aktiv einbringen. Schon im Vorfeld wurde eine Mannschaft zusammengestellt, die dann auf dem Spielfeld vollen Einsatz zeigten.

Der Sieg beim Brennball ging dann verdient  an die Mannschaft der SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik Gera – herzlichen Glückwünsch!

Fachbereich Pflege begrüßt 90 neue Azubis

Am Dienstag, den 04.09.2019 begrüßte der Fachbereich Pflege die neuen 90 Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits-und Krankenpflegehilfe bzw. Altenpflegehilfe.

Die Schülerinnen und Schüler des zweiten und dritten Ausbildungsjahres haben Neuen mit einem Frühstück und einer Informations- und Kennenlernschnitzeljagt überrascht. An verschiedenen Stationen wurden Erfahrungen ausgetauscht und sich spielerisch kennengelernt.

Der Dienstag war gleichzeitig der Auftakt für den 12 tägigen Einführungsblock, der erste Grundlagen und Fertigkeiten vermittelt, um die Schülerinnen und Schüler optimal für ihren ersten Praxiseinsatz vorzubereiten.

Damit hat der letzte Jahrgang der bekannten Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung begonnen, denn im nächsten Jahr startet dann erstmals die neue generalistische Pflegeausbildung.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und eine erfolgreiche Zeit bei uns an der Schule.

Kinderpfleger auf Paddeltour

Von der Gruppe zum Team – unter diesem Motto starteten die 1. Ausbildungsjahre der Kinderpfleger am 04.09.2019 gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Escher und Frau Pohl, der Fachrichtungsleiterin Frau Kämmel und der schulbezogenen Sozialarbeiterin Frau Milz zu einer Paddeltour von Berga nach Wünschendorf. Die Ziele ein soziales Klassenklima zu fördern und die Anbahnung eines „Wir“-Gefühls sind mehr als erreicht worden – kennen lernen der eigenen koordinatorischen Fähigkeiten und die der anderen, aufmerksames Zu- und Hinhören sowie Kooperation standen an der Spitze, der nötigen Kompetenzen – denn wir saßen alle in „einem“ Boot.

Engagiert, aber mit dem nötigen Respekt, gingen alle mutig mit den Kanus in die Elster. Auf dem ca. 9km langen Wasserweg zeigten sich genügend Gelegenheiten die eigenen Grenzen kennenzulernen und darüber hinauszuwachsen – beispielsweise bei der Überquerung eines Wehres mittels einer sehr sehr sehr schmalen Bootsrutsche oder das teilweise recht flache Wasser, was mehrmaliges Aus- und Einsteigen erforderte. Geschafft, aber glücklich erreichte nach über 3 Stunden das letzte Kanu den „Wünschendorfer Hafen“ und wurde von allen anderen jubelnd empfangen. Ein toller Kennenlerntag zum Aufbau der Klassengemeinschaft.

1,2,3 – Ich zeig dir mein Kamishibai

Am 20. August 2019 hatten wir, die Erzieher EZ 18/1 das Vergnügen, in der Kindertagesstätte „Schlumpfhausen“ in Steinbrücken, den Kindern unsere Kamishiba‘ s vorzustellen.

Diese Kamishibai’ s wurden von uns Schülern vorheriges Schuljahr als Modulabschluss hergestellt und passend dazu mit schönen Geschichten versehen.

Die Geschichten wurden in allen Gruppen des Kindergartens mittels unserer Erzähltheater vorgetragen und sorgten für staunende Kinderaugen. Das Interesse der Kinder an unseren Kamishibai‘ s war groß, weshalb sich die Kinder im Anschluss selbst am Erzähltheater probieren durften. Abschließend veranstaltete jede Gruppe ein tolles Angebot passend zu ihrer erzählten Geschichte, wobei fleißig gemalt, gebastelt und gespielt wurde.

Leider war unser Aufenthalt gegen 9:30 Uhr schon beendet und wir verabschiedeten uns von den Kindern. Aber keine Sorge, wir kommen gerne wieder!